Lorenz Reichelt …singt eigene Lieder… …und Country&Western.
Lorenz Reichelt Titelgrafik – enthaltener Text wurde bereits ausgegeben

Fotos aus der KHG

Ein Abend im Mai

Lorenz spielt Gitarre und singt
Lorenz spielt Klavier und singt

Es war ein schöner, gut besuchter Abend Ende April – Liebeslieder nach einem Gottesdienst in der KHG Eichstätt. Vielen Dank an René Brugger für die Fotos!

Andere John Denver Interpreten

Ein paar John Denver Interpreten gibt es auch bei uns in Deutschland, und so möchte ich Ihnen gerne einige von ihnen vorstellen:

Kerstin Siewek

Kerstin Sieweks Weg zu John Denver begann auf einer Chortournee im Jahre 1975. Damals reiste sie vier Wochen durch die USA, um ihre amerikanischen Freunden mit deutschen und internationalen Songs zu erfreuen. Sie waren jeden zweiten Tag woanders. Untergebracht waren die Sängerinnen und Sänger bei Privatfamilien, von denen sie dann auch immer zu den Sammelpunkten gebracht wurden. Sammelpunkt war meistens der Busbahnhof der jeweiligen Stadt.

Sie hätte nie daran geglaubt, dass ein simples Autoradio einmal ihr Schicksal bestimmen würde. Doch auf dem Weg zu einem der besagten Sammelpunkte hörte sie zum ersten Mal „Take Me Home, Country Roads“. Es gab keine Ansage zu diesem Lied, und so kannte sie weder Titel noch Interpreten. Sie konnte sich nur an eine kurze Passage erinnern, die die Worte „West Verginia“ enthielten.

Doch das Lied rührte sie zu Tränen und so suchte sie, zurück in Deutschland, wochenlang nach jemandem, der das Lied kannte. Irgendwann fand Kerstin es schließlich heraus und 3 Tage später hatte sie ein vollständiges Sortiment seiner Alben zu Hause stehen.

Ab diesem Moment ließ sie John Denver nicht mehr los (wie herum man das jetzt auch lesen mag ;-))

Dies führte später dazu, dass die Musikschullehrerin für musikalische Früherziehung, die neben Singen und Gitarre spielen auch das Schlagzeug, das Akkordeon und die Mundharmonika spielt, selbst mit Johns Liedern auf die Bühne trat. Dieses Jahr stellt sie das sechste Benefizkonzert mit hunderten Besuchern auf die Beine. Mit Spendeneinnahmen aus ihren Konzerten unterstützt sie diverse Projekte, die teilweise von John Denver ins Leben gerufen oder unterstützt wurden.

„In loving memory of John Denver“ präsentiert Kerstin Siewek auf ihrer Internetseite eine Biographie unseres (meines ja schließlich auch) Vorbildes, Videoclips und Audiodateien von John und von sich selbst. Ein Besuch ist es auf jeden Fall wert!

Recherchiert aus eigenen Angaben sowie Recherche im Internet